Handschrift

M.p.th.q.1a

[um 600]

Universitätsbibliothek Würzburg

Titel:

Kilians-Evangeliar

Datierung:

[um 600]

Entstehung:

[Nordfrankreich]

Veröffentlichung:

Universitätsbibliothek Würzburg

Erweiterte Metadaten:

Das Kilians-Evangeliar wurde um das Jahr 600 in Nordfrankreich gefertigt und umfasst den Text der vier Evangelien, die von mehreren Händen niedergeschrieben wurden. Der Prachteinband besteht aus einem Silberrahmen, der in der Regierungszeit von Bischof Lorenz von Bibra (1495-1519) gefertigt wurde und in den Ecken die Symbole der vier Evangelisten zeigt. Er umschließt eine Elfenbeinplatte, die das Martyrium der Frankenapostel zeigt und die um das Jahr 1090 im Kloster Michelsberg in Bamberg geschnitzt wurde.

Nachweis

M.p.th.q.1a
Thurn 3,1, S. 85
DOI: 10.48651/franconica-9046732334120

Titel

Kilians-Evangeliar

Alternativer Titel

Quattuor Evangelia

Entstehung

[Nordfrankreich]

Datierung

[um 600]

Umfang

Paginierung
304 Seiten
Lagen: Erhaltene Zählung an Lagenenden, vgl. S. 18 "q. IV", 34 "q V", 50 "q. VI", 66 "q. VII", 98 "q. IX", 114 "q. XI", 130 "q. XI",146 "q. XII", 162 "q. XIII", 178 "q. XIIII", 194 "q. XV", 234 "q. XVI", 246 "q. XVII", 258 "q. XVIII", 274 "q. XVIIII", 290 "q. XX". Erste Lage fehlt.

Kurzbeschreibung

Das Kilians-Evangeliar wurde um das Jahr 600 in Nordfrankreich gefertigt und umfasst den Text der vier Evangelien, die von mehreren Händen niedergeschrieben wurden. Der Prachteinband besteht aus einem Silberrahmen, der in der Regierungszeit von Bischof Lorenz von Bibra (1495-1519) gefertigt wurde und in den Ecken die Symbole der vier Evangelisten zeigt. Er umschließt eine Elfenbeinplatte, die das Martyrium der Frankenapostel zeigt und die um das Jahr 1090 im Kloster Michelsberg in Bamberg geschnitzt wurde.

Schlagwörter

St. Kilianus (Chilianus)

Herkunft

Dombibliothek Würzburg.

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg

Besitzer

Universitätsbibliothek Würzburg

Frühere Signatur

"CCXXXII"

Metadaten

Nachweis

M.p.th.q.1a
Thurn 3,1, S. 85
DOI: 10.48651/franconica-9046732334120

Titel

Kilians-Evangeliar

Alternativer Titel

Quattuor Evangelia

Entstehung

[Nordfrankreich]

Datierung

[um 600]

Umfang

Paginierung
304 Seiten
Lagen: Erhaltene Zählung an Lagenenden, vgl. S. 18 "q. IV", 34 "q V", 50 "q. VI", 66 "q. VII", 98 "q. IX", 114 "q. XI", 130 "q. XI",146 "q. XII", 162 "q. XIII", 178 "q. XIIII", 194 "q. XV", 234 "q. XVI", 246 "q. XVII", 258 "q. XVIII", 274 "q. XVIIII", 290 "q. XX". Erste Lage fehlt.

Kurzbeschreibung

Das Kilians-Evangeliar wurde um das Jahr 600 in Nordfrankreich gefertigt und umfasst den Text der vier Evangelien, die von mehreren Händen niedergeschrieben wurden. Der Prachteinband besteht aus einem Silberrahmen, der in der Regierungszeit von Bischof Lorenz von Bibra (1495-1519) gefertigt wurde und in den Ecken die Symbole der vier Evangelisten zeigt. Er umschließt eine Elfenbeinplatte, die das Martyrium der Frankenapostel zeigt und die um das Jahr 1090 im Kloster Michelsberg in Bamberg geschnitzt wurde.

Schlagwörter

St. Kilianus (Chilianus)

Herkunft

Dombibliothek Würzburg.

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg

Besitzer

Universitätsbibliothek Würzburg

Frühere Signatur

"CCXXXII"