Handschrift

M.ch.f.9

1427

Universitätsbibliothek Würzburg

Titel:

Baldus de Ubaldis

Datierung:

1427

Entstehung:

[Italien]

Veröffentlichung:

Universitätsbibliothek Würzburg

Erweiterte Metadaten:

Die 1427 in Italien entstandene Handschrift enthält die Lectura super infortiato des Rechtsgelehrten Baldus de Ubaldis. Als Schreiber nennt sich im Kolophon Tomas Gambarupta de Castelano. Darunter findet sich ein Besitzvermerk von Georg Heßler, der mit dem in M.ch.f.8 korreliert.

Nachweis

M.ch.f.9
Thurn 3,2, S. 8
DOI: 10.48651/franconica-1143060214242

Titel

Baldus de Ubaldis

Entstehung

[Italien]

Datierung

1427

Umfang

281 Blatt
Lagen: Lagen z.T. mit Kleinbuchstaben, kombiniert mit arabischen Ziffern, durchgezählt. An den Lagenenden Reklamanten, zumeist eingerahmt oder von durchbrochenen Strahlen umstanden. Unter Reklamanten:" T.G. de C." (von der Hand des Schreibers).

Kurzbeschreibung

Die 1427 in Italien entstandene Handschrift enthält die Lectura super infortiato des Rechtsgelehrten Baldus de Ubaldis. Als Schreiber nennt sich im Kolophon Tomas Gambarupta de Castelano. Darunter findet sich ein Besitzvermerk von Georg Heßler, der mit dem in M.ch.f.8 korreliert.

Weitere Informationen

Entstehung: Wohl italienische Pecienhandschrift (Pavia?), 1427 geschrieben. Zum Schreiber vgl. 273v und Schrift, zum Erwerbungspreis vgl. Vorbesitzer.

Herkunft

Dombibliothek Würzburg

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg

Besitzer

Universitätsbibliothek Würzburg
Vorbesitzer: "D(ominus) Zorzo de Spinolo 101"; "Johannes Heßler"; "Item dominus Georius Hessler anno etc. LIIII rector alme universitatis studii Papiensis pro tunc emit presentem lecturam pro VII ducatis et XXV grossis, que lectura continent XXVII quinternas, quinternum pro XI grossis."

Metadaten

Nachweis

M.ch.f.9
Thurn 3,2, S. 8
DOI: 10.48651/franconica-1143060214242

Titel

Baldus de Ubaldis

Entstehung

[Italien]

Datierung

1427

Umfang

281 Blatt
Lagen: Lagen z.T. mit Kleinbuchstaben, kombiniert mit arabischen Ziffern, durchgezählt. An den Lagenenden Reklamanten, zumeist eingerahmt oder von durchbrochenen Strahlen umstanden. Unter Reklamanten:" T.G. de C." (von der Hand des Schreibers).

Kurzbeschreibung

Die 1427 in Italien entstandene Handschrift enthält die Lectura super infortiato des Rechtsgelehrten Baldus de Ubaldis. Als Schreiber nennt sich im Kolophon Tomas Gambarupta de Castelano. Darunter findet sich ein Besitzvermerk von Georg Heßler, der mit dem in M.ch.f.8 korreliert.

Weitere Informationen

Entstehung: Wohl italienische Pecienhandschrift (Pavia?), 1427 geschrieben. Zum Schreiber vgl. 273v und Schrift, zum Erwerbungspreis vgl. Vorbesitzer.

Herkunft

Dombibliothek Würzburg

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg

Besitzer

Universitätsbibliothek Würzburg
Vorbesitzer: "D(ominus) Zorzo de Spinolo 101"; "Johannes Heßler"; "Item dominus Georius Hessler anno etc. LIIII rector alme universitatis studii Papiensis pro tunc emit presentem lecturam pro VII ducatis et XXV grossis, que lectura continent XXVII quinternas, quinternum pro XI grossis."