Handschrift

Chronicon universale [Auszug]. Compendium vitae Mahthildis reginae

M.p.h.q.2

Titel:

Chronicon universale [Auszug]. Compendium vitae Mahthildis reginae

Autor:

Eccardus, de Uraugia; Autor

Datierung:

[12. Jahrhundert]

Entstehung:

[Süddeutschland]

Veröffentlichung:

Universitätsbibliothek Würzburg

Von mehreren Händen erstellte Abschrift der Weltchronik und des Compendium vitae Mathildis Reginae des Ekkehard von Aura aus dem Besitz des Würzburger Schottenklosters. Die Handschrift lässt sich auf Süddeutschland lokalisieren und ist ins 12. Jahrhundert zu datieren. Die Randbemerkungen zwischen fol. 41r und 56v sowie das Register stammen zum Teil von der Hand des Abtes Johannes Trithemius.

Titel

Chronicon universale [Auszug]. Compendium vitae Mahthildis reginae

Autor

Eccardus, de Uraugia; Autor

Entstehung

[Süddeutschland]

Datierung

[12. Jahrhundert]

Umfang

85 Blatt
Lagen: 10 IV(90) + 1 Blatt + II(85)

Kurzbeschreibung

Von mehreren Händen erstellte Abschrift der Weltchronik und des Compendium vitae Mathildis Reginae des Ekkehard von Aura aus dem Besitz des Würzburger Schottenklosters. Die Handschrift lässt sich auf Süddeutschland lokalisieren und ist ins 12. Jahrhundert zu datieren. Die Randbemerkungen zwischen fol. 41r und 56v sowie das Register stammen zum Teil von der Hand des Abtes Johannes Trithemius.

Schlagwörter

Alexander Magnus
Goten
Hunnen
Mathilde, Deutsche Königin

Provenienz

"Ex libris monasterii S. Jacobi Scotorum Herbipoli."

Besitzer

Universitätsbibliothek Würzburg
Vorbesitzer: Johannes Trithemius

Nachweis

M.p.h.q.2
Thurn 2,1, S. 85
DOI: 10.48651/franconica-8461886213632

Frühere Signatur

"D [spiegelbildlich] XVIII"

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg

Metadaten

Titel

Chronicon universale [Auszug]. Compendium vitae Mahthildis reginae

Autor

Eccardus, de Uraugia; Autor

Entstehung

[Süddeutschland]

Datierung

[12. Jahrhundert]

Umfang

85 Blatt
Lagen: 10 IV(90) + 1 Blatt + II(85)

Kurzbeschreibung

Von mehreren Händen erstellte Abschrift der Weltchronik und des Compendium vitae Mathildis Reginae des Ekkehard von Aura aus dem Besitz des Würzburger Schottenklosters. Die Handschrift lässt sich auf Süddeutschland lokalisieren und ist ins 12. Jahrhundert zu datieren. Die Randbemerkungen zwischen fol. 41r und 56v sowie das Register stammen zum Teil von der Hand des Abtes Johannes Trithemius.

Schlagwörter

Alexander Magnus
Goten
Hunnen
Mathilde, Deutsche Königin

Provenienz

"Ex libris monasterii S. Jacobi Scotorum Herbipoli."

Besitzer

Universitätsbibliothek Würzburg
Vorbesitzer: Johannes Trithemius

Nachweis

M.p.h.q.2
Thurn 2,1, S. 85
DOI: 10.48651/franconica-8461886213632

Frühere Signatur

"D [spiegelbildlich] XVIII"

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg