Handschrift

Theologische Sammelhandschrift

M.ch.f.70

Titel:

Theologische Sammelhandschrift

Datierung:

[Mitte 15. Jahrhundert]

Entstehung:

Erfurt

Veröffentlichung:

Universitätsbibliothek Würzburg

Erweiterte Metadaten:

Die in Erfurt in der Mitte des 15. Jahrhunderts entstandene theologische Sammelhandschrift enthält von mehreren Händen geschriebene Texte der zeitgenössischen Theologen und Kirchenpolitiker Nikolaus Weigel, Felix Hemmerlin, Mathias Döring, Heinrich Tocke, Johannes Kannemann und Jakob von Paradies. Die Bindung erfolgte durch eine Bamberger Werkstatt, deren Wirken zwischen 1460 und 1484 belegt ist.

Titel

Theologische Sammelhandschrift

Entstehung

Erfurt

Datierung

[Mitte 15. Jahrhundert]

Umfang

465 Blatt
Lagen: Reklamanten.

Kurzbeschreibung

Die in Erfurt in der Mitte des 15. Jahrhunderts entstandene theologische Sammelhandschrift enthält von mehreren Händen geschriebene Texte der zeitgenössischen Theologen und Kirchenpolitiker Nikolaus Weigel, Felix Hemmerlin, Mathias Döring, Heinrich Tocke, Johannes Kannemann und Jakob von Paradies. Die Bindung erfolgte durch eine Bamberger Werkstatt, deren Wirken zwischen 1460 und 1484 belegt ist.

Schlagwörter

Erfurt
Universität
Wilsnack in Brandenburg
Begarden
Bettelorden
Lollarden

Provenienz

Dombibliothek Würzburg

Besitzer

Universitätsbibliothek Würzburg

Nachweis

M.ch.f.70
Thurn 3,2, S. 46
DOI: 10.48651/franconica-8908443262790

Frühere Signatur

"CCXLVIII"

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg
Ausführliche Beschreibung

Geschichte

Provenienz
Dombibliothek Würzburg
VD: "CCXLVIII" (Unterhalb der Inhaltsangabe; 15. Jahrhundert)

Buchmalerei

  • Rubriziert.
  • Lombarde
    Lombarden, z.T. mit Federstrichen ausgeschmückt.
  • 2r: Initialen
    Fleuronné-Initiale zweifarbig rot und schwarz, Schaftaussparungen als Kopfstempel, Kontur perlenbesetzt, grobes Knospenfleuronné im Binnenraum, Rankenäste an den Ausläufern.
  • 449r: Initialen
    I in Federzeichnung mit nach links gewendetem Gesicht, herausgestreckte Zunge.

Einband

Allgemeine Angaben
1460-1484. Schweinsleder über Holz mit Streicheisenlinien und blindgepägten Einzelstempeln Blattwerk s009974, Blüte Vierblatt s009970 und s009969,Stäbchen s009972, Mensch s009964, Fabeltier s009967. Titel hs. auf dem Vorderdeckel, Titelschild entfernt. Kleine sternförmige Metallbeschläge. Spuren von Kettenbefestigung am Hinterdeckel. Reste von 2 Schließen. Gelber Schnitt. Referenzen: Sprandel-Krafft WÜ 22. - Schwenke, Lautenspieler, Taf. 6 u. S. 139. Buchbinderwerkstatt: Bamberg, Binder der Stuttgarter Bibel.

Kodikologie

Beschreibstoff
Material: Papier
Lagenformel: 34 VI(408) + I(410) + VI(422) + IV(430) + 2 VI(454) + VI(465, da letztes Blatt entfernt).
Lagen: Reklamanten.
Watermark
  • Ochsenkopf
  • Ochsenkopf
  • Ochsenkopf
  • Turm
Layout
Schriftraum: 225 x 150 mm
Spaltenzahl: 2 Spalten (bis Blatt 409)
Zeilenzahl: ca. 46 Zeilen (bis Blatt 409)
Schrift
  • Gotische Kursive

Inhalt

  • 1r - 1v
  • 2r - 399r: Weygel, Nicolaus: Tractatus de indulgentiis ad Ioannem episcopum Misnensem... observat et venerabilium patrum edocent sanctiones.

    Literatur:
    LThK 7, Sp. 1001 (mit Nachweis der gedruckten Proben und von Sekundärliteratur). Schulte 2, S. 533, Anm. 64.
  • 399r - 409r: Weygel, Nicolaus: Questiones IV, ..., que habite sunt et determinate in vesperiis et aula anno domini MCCCCXLI XXIX die mensis maii ... a ... Iohanne episcopo Misnensi ad dandum buretum pro magisterio in theologia magistro Nicolao Weygel[U]trum episcopus in sua dyoecesi possit indulgentias ordinaria auctoritate, quas quilibet... - ... colligi possunt ex tractatu et compilacione premissa.
  • 409v - 410v
  • 411r - 421v: Hemmerlin, Felix: Tractatus contra validos mendicantesReverendo in Christo patri ac domino domino Heinrico episcopo Constantiensi ... Felix cantor Thuricensis ... Ex quo suscepti regiminis cura pastorem sollicitat... - ... est liberaliter valeant et perveniant ad eum, qui est largitor omnium bonorum per infinita secula

    Literatur:
    Edition: Hain 8424f. Literatur: VL 2, Sp. 395-401. LThk 2, Bd.5, Sp. 227f. R. Haubst, Studien zu Nikolaus von Kues und Johannes Wenck, Münster 1955, S. 57, Anm. 13 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters 38,1).
  • 422r - 425rSectas sive nomina hereticorum et unde nomina acceperint Ysidorus VIII Ethymoligiarum determinat cap. V° et ponuntur XXIIII quaestio III ..., et interponuntur verba glossae secundum in Rosario

    Literatur:
    HQL 1, S. 377. Kuttner, passim.
  • 425r - 425vUtrum papa contra apostolum possit dispensare
  • 426r - 430v
  • 431r - 438r: Doering, Matthias: Tractatus super concursu in Welsnack[C]um olim in studio Pragensi multarum quaestionum ventilarentur strepitus, pertinax... - ... ad sapientes et potentes remitto.
    Ad laudem omipotentis...

    Literatur:
    Literatur: Albert, P.: Matthias Döring, ein deutscher Minorit des 15. Jhs., Phil. Diss. München, Stuttgart 1892, S. 64, Anm. 4. Oliger, L.: Johannes Kannemann, ein deutscher Franziskaner aus dem 15. Jh., in: Franziskanische Studien 5 , 1918, S.47. Meier, L.: Johannes Bremer und der Streit um das Wilsnacker Wunderblut, in: Aus der Geisteswelt des mittelalterlichen Münster 1935, S. 1251 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, Suppl.-Bd.III, 2. Halbband).
  • 438r - 441v: Responsiones date per ambasiatores domini Havelbergensis ad quaestiones propositas pro parte domini Magdeburgensis super concursu WelsnacensiQuestio prima.
    Utrum sacramentum nullam in se habens alienam transmutacionis formam

    Literatur:
    Oliger, L.: Johannes Kannemann, ein deutscher Franziskaner aus dem 15. Jh., in: Franziskanische Studien 5, 1918, S.65f. Meier, L.: Johannes Bremer und der Streit um das Wilsnacker Wunderblut, in: Aus der Geisteswelt des mittelalterlichen Münster 1935, S. 1251, Anm. 14 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, Suppl.-Bd.III, 2. Halbband).
  • 442r - 444v: Doering, Matthias: Factum[C]um per unanimem consensum venerabilium dominorum doctorum in facultate theologica Erffordensi regencium... - ... cuiuscumque aliter sentire volentis.

    Literatur:
    Literatur: Albert, P.: Matthias Döring, ein deutscher Minorit des 15. Jhs., Phil. Diss. München, Stuttgart 1892, S. 69. Meier, L.:, Johannes Bremer und der Streit um das Wilsnacker Wunderblut, in: Aus der Geisteswelt des mittelalterlichen Münster 1935, S. 1251 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, Suppl.-Bd. III, 2. Halbband).
  • 444v - 449r: Determinacio facultatis theologice super dubiis certis consensum in Welsnack continentibusSuper dubiis circa sacramentum, quod dicitur esse in Welsnack
    Hec summarie videntur magistris theoloyce facultatis studii Erffordensis anno domini millesimo CCCC° XLXVI circa festum sancti Michaelis.

    Literatur:
    Literatur: Meier, L.:, Johannes Bremer und der Streit um das Wilsnacker Wunderblut, in: Aus der Geisteswelt des mittelalterlichen Münster 1935, S. 1252 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, Suppl.-Bd.III, 2. Halbband). Kleineidam, T. 1, S. 148-150.
  • 449r - 451v: Heinrich, ZolterHic continentur aliqua concursum in Welsnack concernencia.
    In finem, ut posteri, ad quos concertacio de concursu in Welsnack ...... - ... Augustini, quod habetur homelia septima super Iohannem.

    Literatur:
    Literatur: Meier, L.:, Johannes Bremer und der Streit um das Wilsnacker Wunderblut, in: Aus der Geisteswelt des mittelalterlichen Münster 1935, S. 1252 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, Suppl.-Bd.III, 2. Halbband). Zumkeller, Manuskripte, S. 177, Nr. 369.
  • 452r - 452v: Kannemann, JohannesHec est supplicatio, quam porrexit magister Johannes Kannemann de ordine minorum coram domino quodam Eugenio.
    [B]eatissime pater, cum sexaginta annis et ultra
    Rome, ... XI kls. Decembris anno sextodecimo. Beatissime pater, cum per signaturam ... Rome 4° nonas Ianuarias anno septimodecimo libro 8. folio CLXXIIII°

    Literatur:
    Albert, P.: Matthias Döring, ein deutscher Minorit des 15. Jhs., Phil. Diss. München, Stuttgart 1892, S. 66. Oliger, L.: Johannes Kannemann, ein deutscher Franziskaner aus dem 15. Jh., in: Franziskani- sche Studien 5, 1918, S.49. Meier, L.:, Johannes Bremer und der Streit um das Wilsnacker Wunderblut, in: Aus der Geisteswelt des mittelalterlichen Münster 1935, S. 1252, Anm. 19 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, Suppl.-Bd.III, 2. Halbband). Zumkeller, Manuskripte, S. 177, Nr. 369.
  • 453r - 464v: Jacobus, de Paradiso: Tractatus de concertacione super cruore in Welsenaco compilatus per egregium doctorem in carthusia Erffordensi[I]n materia hostiarum transformatarum... - ... in hiis non preiudicans sanius sencienti.
    Amen. Deo gracias.

    Literatur:
    Edition: K. Fijalek, Mistrz Jakob z Paradyza i Universytet krakowski w okresie soboru Bazylejskiego, Krakow 1900, II, S. 291-294. Literatur: Meier, L.:, Johannes Bremer und der Streit um das Wilsnacker Wunderblut, in: Aus der Geisteswelt des mittelalterlichen Münster 1935, S. 1253, Anm. 19 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, Suppl.-Bd.III, 2. Halbband). Meier, L.: Die Werke des Erfurter Kartäusers Jakob von Jüterbog in ihrer handschriftlichen Überlieferung, Münster 1955, S. 35f. Ältere Literatu rüber Wilsnack bei G. Wentz, Das Bistum Havelberg, Berlin 1933, S. 7-8 (Germania Sacra 1, 2).
  • 465r - 465v

Metadaten

Titel

Theologische Sammelhandschrift

Entstehung

Erfurt

Datierung

[Mitte 15. Jahrhundert]

Umfang

465 Blatt
Lagen: Reklamanten.

Kurzbeschreibung

Die in Erfurt in der Mitte des 15. Jahrhunderts entstandene theologische Sammelhandschrift enthält von mehreren Händen geschriebene Texte der zeitgenössischen Theologen und Kirchenpolitiker Nikolaus Weigel, Felix Hemmerlin, Mathias Döring, Heinrich Tocke, Johannes Kannemann und Jakob von Paradies. Die Bindung erfolgte durch eine Bamberger Werkstatt, deren Wirken zwischen 1460 und 1484 belegt ist.

Schlagwörter

Erfurt
Universität
Wilsnack in Brandenburg
Begarden
Bettelorden
Lollarden

Provenienz

Dombibliothek Würzburg

Besitzer

Universitätsbibliothek Würzburg

Nachweis

M.ch.f.70
Thurn 3,2, S. 46
DOI: 10.48651/franconica-8908443262790

Frühere Signatur

"CCXLVIII"

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg
Ausführliche Beschreibung

Geschichte

Provenienz
Dombibliothek Würzburg
VD: "CCXLVIII" (Unterhalb der Inhaltsangabe; 15. Jahrhundert)

Buchmalerei

  • Rubriziert.
  • Lombarde
    Lombarden, z.T. mit Federstrichen ausgeschmückt.
  • 2r: Initialen
    Fleuronné-Initiale zweifarbig rot und schwarz, Schaftaussparungen als Kopfstempel, Kontur perlenbesetzt, grobes Knospenfleuronné im Binnenraum, Rankenäste an den Ausläufern.
  • 449r: Initialen
    I in Federzeichnung mit nach links gewendetem Gesicht, herausgestreckte Zunge.

Einband

Allgemeine Angaben
1460-1484. Schweinsleder über Holz mit Streicheisenlinien und blindgepägten Einzelstempeln Blattwerk s009974, Blüte Vierblatt s009970 und s009969,Stäbchen s009972, Mensch s009964, Fabeltier s009967. Titel hs. auf dem Vorderdeckel, Titelschild entfernt. Kleine sternförmige Metallbeschläge. Spuren von Kettenbefestigung am Hinterdeckel. Reste von 2 Schließen. Gelber Schnitt. Referenzen: Sprandel-Krafft WÜ 22. - Schwenke, Lautenspieler, Taf. 6 u. S. 139. Buchbinderwerkstatt: Bamberg, Binder der Stuttgarter Bibel.

Kodikologie

Beschreibstoff
Material: Papier
Lagenformel: 34 VI(408) + I(410) + VI(422) + IV(430) + 2 VI(454) + VI(465, da letztes Blatt entfernt).
Lagen: Reklamanten.
Watermark
  • Ochsenkopf
  • Ochsenkopf
  • Ochsenkopf
  • Turm
Layout
Schriftraum: 225 x 150 mm
Spaltenzahl: 2 Spalten (bis Blatt 409)
Zeilenzahl: ca. 46 Zeilen (bis Blatt 409)
Schrift
  • Gotische Kursive

Inhalt

  • 1r - 1v
  • 2r - 399r: Weygel, Nicolaus: Tractatus de indulgentiis ad Ioannem episcopum Misnensem... observat et venerabilium patrum edocent sanctiones.

    Literatur:
    LThK 7, Sp. 1001 (mit Nachweis der gedruckten Proben und von Sekundärliteratur). Schulte 2, S. 533, Anm. 64.
  • 399r - 409r: Weygel, Nicolaus: Questiones IV, ..., que habite sunt et determinate in vesperiis et aula anno domini MCCCCXLI XXIX die mensis maii ... a ... Iohanne episcopo Misnensi ad dandum buretum pro magisterio in theologia magistro Nicolao Weygel[U]trum episcopus in sua dyoecesi possit indulgentias ordinaria auctoritate, quas quilibet... - ... colligi possunt ex tractatu et compilacione premissa.
  • 409v - 410v
  • 411r - 421v: Hemmerlin, Felix: Tractatus contra validos mendicantesReverendo in Christo patri ac domino domino Heinrico episcopo Constantiensi ... Felix cantor Thuricensis ... Ex quo suscepti regiminis cura pastorem sollicitat... - ... est liberaliter valeant et perveniant ad eum, qui est largitor omnium bonorum per infinita secula

    Literatur:
    Edition: Hain 8424f. Literatur: VL 2, Sp. 395-401. LThk 2, Bd.5, Sp. 227f. R. Haubst, Studien zu Nikolaus von Kues und Johannes Wenck, Münster 1955, S. 57, Anm. 13 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters 38,1).
  • 422r - 425rSectas sive nomina hereticorum et unde nomina acceperint Ysidorus VIII Ethymoligiarum determinat cap. V° et ponuntur XXIIII quaestio III ..., et interponuntur verba glossae secundum in Rosario

    Literatur:
    HQL 1, S. 377. Kuttner, passim.
  • 425r - 425vUtrum papa contra apostolum possit dispensare
  • 426r - 430v
  • 431r - 438r: Doering, Matthias: Tractatus super concursu in Welsnack[C]um olim in studio Pragensi multarum quaestionum ventilarentur strepitus, pertinax... - ... ad sapientes et potentes remitto.
    Ad laudem omipotentis...

    Literatur:
    Literatur: Albert, P.: Matthias Döring, ein deutscher Minorit des 15. Jhs., Phil. Diss. München, Stuttgart 1892, S. 64, Anm. 4. Oliger, L.: Johannes Kannemann, ein deutscher Franziskaner aus dem 15. Jh., in: Franziskanische Studien 5 , 1918, S.47. Meier, L.: Johannes Bremer und der Streit um das Wilsnacker Wunderblut, in: Aus der Geisteswelt des mittelalterlichen Münster 1935, S. 1251 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, Suppl.-Bd.III, 2. Halbband).
  • 438r - 441v: Responsiones date per ambasiatores domini Havelbergensis ad quaestiones propositas pro parte domini Magdeburgensis super concursu WelsnacensiQuestio prima.
    Utrum sacramentum nullam in se habens alienam transmutacionis formam

    Literatur:
    Oliger, L.: Johannes Kannemann, ein deutscher Franziskaner aus dem 15. Jh., in: Franziskanische Studien 5, 1918, S.65f. Meier, L.: Johannes Bremer und der Streit um das Wilsnacker Wunderblut, in: Aus der Geisteswelt des mittelalterlichen Münster 1935, S. 1251, Anm. 14 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, Suppl.-Bd.III, 2. Halbband).
  • 442r - 444v: Doering, Matthias: Factum[C]um per unanimem consensum venerabilium dominorum doctorum in facultate theologica Erffordensi regencium... - ... cuiuscumque aliter sentire volentis.

    Literatur:
    Literatur: Albert, P.: Matthias Döring, ein deutscher Minorit des 15. Jhs., Phil. Diss. München, Stuttgart 1892, S. 69. Meier, L.:, Johannes Bremer und der Streit um das Wilsnacker Wunderblut, in: Aus der Geisteswelt des mittelalterlichen Münster 1935, S. 1251 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, Suppl.-Bd. III, 2. Halbband).
  • 444v - 449r: Determinacio facultatis theologice super dubiis certis consensum in Welsnack continentibusSuper dubiis circa sacramentum, quod dicitur esse in Welsnack
    Hec summarie videntur magistris theoloyce facultatis studii Erffordensis anno domini millesimo CCCC° XLXVI circa festum sancti Michaelis.

    Literatur:
    Literatur: Meier, L.:, Johannes Bremer und der Streit um das Wilsnacker Wunderblut, in: Aus der Geisteswelt des mittelalterlichen Münster 1935, S. 1252 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, Suppl.-Bd.III, 2. Halbband). Kleineidam, T. 1, S. 148-150.
  • 449r - 451v: Heinrich, ZolterHic continentur aliqua concursum in Welsnack concernencia.
    In finem, ut posteri, ad quos concertacio de concursu in Welsnack ...... - ... Augustini, quod habetur homelia septima super Iohannem.

    Literatur:
    Literatur: Meier, L.:, Johannes Bremer und der Streit um das Wilsnacker Wunderblut, in: Aus der Geisteswelt des mittelalterlichen Münster 1935, S. 1252 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, Suppl.-Bd.III, 2. Halbband). Zumkeller, Manuskripte, S. 177, Nr. 369.
  • 452r - 452v: Kannemann, JohannesHec est supplicatio, quam porrexit magister Johannes Kannemann de ordine minorum coram domino quodam Eugenio.
    [B]eatissime pater, cum sexaginta annis et ultra
    Rome, ... XI kls. Decembris anno sextodecimo. Beatissime pater, cum per signaturam ... Rome 4° nonas Ianuarias anno septimodecimo libro 8. folio CLXXIIII°

    Literatur:
    Albert, P.: Matthias Döring, ein deutscher Minorit des 15. Jhs., Phil. Diss. München, Stuttgart 1892, S. 66. Oliger, L.: Johannes Kannemann, ein deutscher Franziskaner aus dem 15. Jh., in: Franziskani- sche Studien 5, 1918, S.49. Meier, L.:, Johannes Bremer und der Streit um das Wilsnacker Wunderblut, in: Aus der Geisteswelt des mittelalterlichen Münster 1935, S. 1252, Anm. 19 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, Suppl.-Bd.III, 2. Halbband). Zumkeller, Manuskripte, S. 177, Nr. 369.
  • 453r - 464v: Jacobus, de Paradiso: Tractatus de concertacione super cruore in Welsenaco compilatus per egregium doctorem in carthusia Erffordensi[I]n materia hostiarum transformatarum... - ... in hiis non preiudicans sanius sencienti.
    Amen. Deo gracias.

    Literatur:
    Edition: K. Fijalek, Mistrz Jakob z Paradyza i Universytet krakowski w okresie soboru Bazylejskiego, Krakow 1900, II, S. 291-294. Literatur: Meier, L.:, Johannes Bremer und der Streit um das Wilsnacker Wunderblut, in: Aus der Geisteswelt des mittelalterlichen Münster 1935, S. 1253, Anm. 19 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, Suppl.-Bd.III, 2. Halbband). Meier, L.: Die Werke des Erfurter Kartäusers Jakob von Jüterbog in ihrer handschriftlichen Überlieferung, Münster 1955, S. 35f. Ältere Literatu rüber Wilsnack bei G. Wentz, Das Bistum Havelberg, Berlin 1933, S. 7-8 (Germania Sacra 1, 2).
  • 465r - 465v