Handschrift

Medizinische Kollektaneen

M.ch.q.10

Titel:

Medizinische Kollektaneen

Autor:

Horneck, Burckhard von; Autor

Datierung:

[Mitte 15. Jahrhundert]

Entstehung:

[Padua]

Veröffentlichung:

Universitätsbibliothek Würzburg

Erweiterte Metadaten:

Die in der Mitte des 15. Jahrhunderts in Padua entstandene Handschrift enthält medizinische Kollektaneen des Burkhard von Horneck. Neben einem Traktat über den Urin finden sich Aufzeichnungen zur Pulslehre und zu verschiedenen Erkrankungen von Magen, Darm, Leber und Niere. Hinzu kommen zwei Texte zur Fieberlehre und -therapie, von denen einer als glossierte Bearbeitung eines Werks von Avicenna identifiziert werden kann.

Titel

Medizinische Kollektaneen

Autor

Horneck, Burckhard von; Autor

Entstehung

[Padua]

Datierung

[Mitte 15. Jahrhundert]

Umfang

259 Blatt
Lagen: An den Lagenanfängen 17-29, 53-141, 175-225 jeweils eigene Lagenzählung mit arabischen Ziffern. 161-250 innerhalb der Lagen Blattzählung "1"-"6."

Kurzbeschreibung

Die in der Mitte des 15. Jahrhunderts in Padua entstandene Handschrift enthält medizinische Kollektaneen des Burkhard von Horneck. Neben einem Traktat über den Urin finden sich Aufzeichnungen zur Pulslehre und zu verschiedenen Erkrankungen von Magen, Darm, Leber und Niere. Hinzu kommen zwei Texte zur Fieberlehre und -therapie, von denen einer als glossierte Bearbeitung eines Werks von Avicenna identifiziert werden kann.

Provenienz

Dombibliothek Würzburg.

Besitzer

Universitätsbibliothek Würzburg
Vorbesitzer: Burckard von Horneck

Nachweis

M.ch.q.10
Thurn 3,2, S. 84
DOI: 10.48651/franconica-6853907709682

Frühere Signatur

"97"

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg
Ausführliche Beschreibung

Geschichte

Provenienz
Dombibliothek Würzburg.
Buchrücken: "97" (18. Jahrhundert.)

Einband

Allgemeine Angaben
Neuer Kalblederband über Holz unter Verwendung von Resten der alten Einbanddecke. Ehemals 1 Schließe. Signatur- und Titelschild auf dem Rücken.
Begleitmaterial
Kanonfragment. 2. Drittel 9. Jahrhundert. linksrheinisch.

Kodikologie

Beschreibstoff
Material: Papier
Lagenformel: 1 Blatt und VI(16, da 4,7,11 Einlegeblätter) + 6 VI(88) + VI und 4 Blatt (104) + 4 VI(152) + V(162) + VI(174) + VI(200, da 176,178,180-183,190-197 Einlegeblatt) + 3 VI(236) + IV(244) + VI und 1 Blatt (259, da Blätter 256, 257 eingeklebt).
Lagen: An den Lagenanfängen 17-29, 53-141, 175-225 jeweils eigene Lagenzählung mit arabischen Ziffern. 161-250 innerhalb der Lagen Blattzählung 1-6.
Watermark
  • Jagdhorn
  • Blume
  • Berg
  • Jagdhorn
  • Berg
  • Hammer
Layout
Schriftraum: 200 x 140 mm
Spaltenzahl: einspaltig
Zeilenzahl: Zeilenzahl stark wechselnd
Schrift
  • Gotische Kursive

Inhalt

  • 2r - 46rTractatus de urinis
    Dicit principio, quoniam(?) oportet credere vie
  • 46v - 50v
  • 51r - 60r: Aufzeichnungen aus der Pulslehre und Therapie
  • 60v - 64v
  • 65r - 146v: Aufzeichnungen über verschiedene Krankheiten von Magen, Darm, Leber und Niere
  • 147r - 152v
  • 153r - 162v: FieberlehreFebris est calor extraneus incensus in corde
  • 163r - 240r: FiebertherapieIntentio ad curationes utiles febrium putridarum
    Scias, quod intentio in medicando has febres
  • 240v - 244v
  • 245r - 257vCollecta super de pulsibus ex Marsilio
    Pulsus est motus localis arterie
  • 258r
  • 258v: Medizinische Notizen

Metadaten

Titel

Medizinische Kollektaneen

Autor

Horneck, Burckhard von; Autor

Entstehung

[Padua]

Datierung

[Mitte 15. Jahrhundert]

Umfang

259 Blatt
Lagen: An den Lagenanfängen 17-29, 53-141, 175-225 jeweils eigene Lagenzählung mit arabischen Ziffern. 161-250 innerhalb der Lagen Blattzählung "1"-"6."

Kurzbeschreibung

Die in der Mitte des 15. Jahrhunderts in Padua entstandene Handschrift enthält medizinische Kollektaneen des Burkhard von Horneck. Neben einem Traktat über den Urin finden sich Aufzeichnungen zur Pulslehre und zu verschiedenen Erkrankungen von Magen, Darm, Leber und Niere. Hinzu kommen zwei Texte zur Fieberlehre und -therapie, von denen einer als glossierte Bearbeitung eines Werks von Avicenna identifiziert werden kann.

Provenienz

Dombibliothek Würzburg.

Besitzer

Universitätsbibliothek Würzburg
Vorbesitzer: Burckard von Horneck

Nachweis

M.ch.q.10
Thurn 3,2, S. 84
DOI: 10.48651/franconica-6853907709682

Frühere Signatur

"97"

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg
Ausführliche Beschreibung

Geschichte

Provenienz
Dombibliothek Würzburg.
Buchrücken: "97" (18. Jahrhundert.)

Einband

Allgemeine Angaben
Neuer Kalblederband über Holz unter Verwendung von Resten der alten Einbanddecke. Ehemals 1 Schließe. Signatur- und Titelschild auf dem Rücken.
Begleitmaterial
Kanonfragment. 2. Drittel 9. Jahrhundert. linksrheinisch.

Kodikologie

Beschreibstoff
Material: Papier
Lagenformel: 1 Blatt und VI(16, da 4,7,11 Einlegeblätter) + 6 VI(88) + VI und 4 Blatt (104) + 4 VI(152) + V(162) + VI(174) + VI(200, da 176,178,180-183,190-197 Einlegeblatt) + 3 VI(236) + IV(244) + VI und 1 Blatt (259, da Blätter 256, 257 eingeklebt).
Lagen: An den Lagenanfängen 17-29, 53-141, 175-225 jeweils eigene Lagenzählung mit arabischen Ziffern. 161-250 innerhalb der Lagen Blattzählung 1-6.
Watermark
  • Jagdhorn
  • Blume
  • Berg
  • Jagdhorn
  • Berg
  • Hammer
Layout
Schriftraum: 200 x 140 mm
Spaltenzahl: einspaltig
Zeilenzahl: Zeilenzahl stark wechselnd
Schrift
  • Gotische Kursive

Inhalt

  • 2r - 46rTractatus de urinis
    Dicit principio, quoniam(?) oportet credere vie
  • 46v - 50v
  • 51r - 60r: Aufzeichnungen aus der Pulslehre und Therapie
  • 60v - 64v
  • 65r - 146v: Aufzeichnungen über verschiedene Krankheiten von Magen, Darm, Leber und Niere
  • 147r - 152v
  • 153r - 162v: FieberlehreFebris est calor extraneus incensus in corde
  • 163r - 240r: FiebertherapieIntentio ad curationes utiles febrium putridarum
    Scias, quod intentio in medicando has febres
  • 240v - 244v
  • 245r - 257vCollecta super de pulsibus ex Marsilio
    Pulsus est motus localis arterie
  • 258r
  • 258v: Medizinische Notizen