Handschrift

De virtutibus et vitiis (Fragment)

M.p.th.f.175

Titel:

De virtutibus et vitiis (Fragment)

Autor:

Alcuinus, Flaccus; Autor

Datierung:

[1. Drittel 9. Jahrhundert]

Entstehung:

Franken

Veröffentlichung:

Universitätsbibliothek Würzburg

Erweiterte Metadaten:

Die im ersten Drittel des 9. Jahrhunderts in einem mainfränkischen Skriptorium verfasste Lage einer ehemals umfassenderen Handschrift bietet die Kapitel 17 bis 22 von Alkuins Werk De virtutibus et vitiis. In der Forschung wurde zuletzt des öfteren ein Frauenkloster als Entstehungsort vorgeschlagen, etwa Kitzingen, Kleinochsenfurt oder Karlburg.

Titel

De virtutibus et vitiis (Fragment)

Autor

Alcuinus, Flaccus; Autor

Entstehung

Franken

Datierung

[1. Drittel 9. Jahrhundert]

Umfang

8 Blatt

Kurzbeschreibung

Die im ersten Drittel des 9. Jahrhunderts in einem mainfränkischen Skriptorium verfasste Lage einer ehemals umfassenderen Handschrift bietet die Kapitel 17 bis 22 von Alkuins Werk De virtutibus et vitiis. In der Forschung wurde zuletzt des öfteren ein Frauenkloster als Entstehungsort vorgeschlagen, etwa Kitzingen, Kleinochsenfurt oder Karlburg.

Weitere Informationen

Entstehung: Wohl aus einem mainfränkischen Scriptorium. In der Forschung wurde zuletzt des öfteren ein Frauenkloster als Entstehungsort vorgeschlagen, etwa Kitzingen, Kleinochsenfurt, Karlburg.

Provenienz

Dombibliothek Würzburg

Besitzer

Universitätsbibliothek Würzburg

Nachweis

M.p.th.f.175
Thurn 3,1, S. 81
DOI: 10.48651/franconica-8030794222144

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg
Ausführliche Beschreibung

Geschichte

Entstehung
Wohl aus einem mainfränkischen Scriptorium. In der Forschung wurde zuletzt des öfteren ein Frauenkloster als Entstehungsort vorgeschlagen, etwa Kitzingen, Kleinochsenfurt, Karlburg.
Provenienz
Dombibliothek Würzburg

Buchmalerei

  • Initialen
    Einfache Minuskelinitialen
  • Auszeichnungsschrift
    Rubriken in gedrängter angelsächsischer Majuskel.

Einband

Allgemeine Angaben
ca. 1950. Graues Kleisterpapier über Pappe.

Kodikologie

Beschreibstoff
Material: Schafpergament
Lagenformel: IV(8)
Layout
Schriftraum: 175 x 110 mm
Spaltenzahl: einspaltig
Zeilenzahl: 19 Zeilen
Schrift
  • Karolingische Minuskel
  • Angelsächsische Minuskel
  • Karolingische Minuskel
  • Angelsächsische Majuskel

Inhalt

  • 1r - 8v: Alcuinus, Flaccus: De virtutibus et vitiis (Fragment)
    Literatur:
    Edition: PL 101, Sp. 625C-630A. Literatur: Bloomfield Nr. 1442. P. E. Szarmach, A preliminary handlist of manuscripts containing Alcuin's Liber de virtutibus, in: Manuscripta 25, 1981, S. 140.

Metadaten

Titel

De virtutibus et vitiis (Fragment)

Autor

Alcuinus, Flaccus; Autor

Entstehung

Franken

Datierung

[1. Drittel 9. Jahrhundert]

Umfang

8 Blatt

Kurzbeschreibung

Die im ersten Drittel des 9. Jahrhunderts in einem mainfränkischen Skriptorium verfasste Lage einer ehemals umfassenderen Handschrift bietet die Kapitel 17 bis 22 von Alkuins Werk De virtutibus et vitiis. In der Forschung wurde zuletzt des öfteren ein Frauenkloster als Entstehungsort vorgeschlagen, etwa Kitzingen, Kleinochsenfurt oder Karlburg.

Weitere Informationen

Entstehung: Wohl aus einem mainfränkischen Scriptorium. In der Forschung wurde zuletzt des öfteren ein Frauenkloster als Entstehungsort vorgeschlagen, etwa Kitzingen, Kleinochsenfurt, Karlburg.

Provenienz

Dombibliothek Würzburg

Besitzer

Universitätsbibliothek Würzburg

Nachweis

M.p.th.f.175
Thurn 3,1, S. 81
DOI: 10.48651/franconica-8030794222144

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg
Ausführliche Beschreibung

Geschichte

Entstehung
Wohl aus einem mainfränkischen Scriptorium. In der Forschung wurde zuletzt des öfteren ein Frauenkloster als Entstehungsort vorgeschlagen, etwa Kitzingen, Kleinochsenfurt, Karlburg.
Provenienz
Dombibliothek Würzburg

Buchmalerei

  • Initialen
    Einfache Minuskelinitialen
  • Auszeichnungsschrift
    Rubriken in gedrängter angelsächsischer Majuskel.

Einband

Allgemeine Angaben
ca. 1950. Graues Kleisterpapier über Pappe.

Kodikologie

Beschreibstoff
Material: Schafpergament
Lagenformel: IV(8)
Layout
Schriftraum: 175 x 110 mm
Spaltenzahl: einspaltig
Zeilenzahl: 19 Zeilen
Schrift
  • Karolingische Minuskel
  • Angelsächsische Minuskel
  • Karolingische Minuskel
  • Angelsächsische Majuskel

Inhalt

  • 1r - 8v: Alcuinus, Flaccus: De virtutibus et vitiis (Fragment)
    Literatur:
    Edition: PL 101, Sp. 625C-630A. Literatur: Bloomfield Nr. 1442. P. E. Szarmach, A preliminary handlist of manuscripts containing Alcuin's Liber de virtutibus, in: Manuscripta 25, 1981, S. 140.