Inkunabel

Inc.q.12angeb.3

[1495.03.01.]

Universitätsbibliothek Würzburg

Titel:

De origine et conservatione bonorum regum et laude civitatis Hierosolymae.

Autor:

Brant, Sebastian; Autor

Erscheinungsjahr:

[1495.03.01.]

Erscheinungsort:

Basel

Veröffentlichung:

Universitätsbibliothek Würzburg

Die vorliegende Ausgabe von Sebastian Brants De origine et conservatione bonorum regum et laude civitatis Hierosolymae wurde 1495 in der Basler Offizin von Johann Bergmann gedruckt. Das Werk ist König Maximilian I. gewidmet. Die Besitzgeschichte des Bandes verweist nach Würzburg und Ebrach. In der klösterlichen Buchbinderei erhielt es seinen blindgeprägten Schweinslederband.

Titel

De origine et conservatione bonorum regum et laude civitatis Hierosolymae.

Untertitel

Gewidmet König Maximilian I.

Autor

Brant, Sebastian; Autor

Drucker

Johann Bergmann

Erscheinungsort

Basel

Erscheinungsjahr

[1495.03.01.]

Umfang

Weitere Informationen

Beschreibung: Randglossen (beschnitten).
Kommentar: Angebunden 3. an: Brant, Sebastian: Carmina in laudem virginis Mariae multorumque sanctorum, GW 5067.

Einband

Schweinslederband über Holz mit blindgeprägten Platten und Rollen. Buchbinderwerkstatt: Ebrach, Renaissance-Binderei (Sprandel-Krafft S. 191-195, vgl. Thurn 1, S. XIII/XIV).

Sprache

la

Herkunft

Laurentius Cristan, gen. Dedit, Domvikar, Würzburg. - Ebrach, Zisterzienserabtei, Frater Valentin Zigler.

Nachweis

Inc.q.12angeb.3
GW - Gesamtkatalog der Wiegendrucke: 5072
BSB-Ink - Inkunabelkatalog der Bayerischen Staatsbibliothek: B-0810
INKA - Inkunabelkatalog deutscher Bibliotheken: 48000706
DOI: 10.48651/franconica-7860213422760

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg

Rechteinhaber

Universitätsbibliothek Würzburg

Kurzbeschreibung

Die vorliegende Ausgabe von Sebastian Brants De origine et conservatione bonorum regum et laude civitatis Hierosolymae wurde 1495 in der Basler Offizin von Johann Bergmann gedruckt. Das Werk ist König Maximilian I. gewidmet. Die Besitzgeschichte des Bandes verweist nach Würzburg und Ebrach. In der klösterlichen Buchbinderei erhielt es seinen blindgeprägten Schweinslederband.

Metadaten

Titel

De origine et conservatione bonorum regum et laude civitatis Hierosolymae.

Untertitel

Gewidmet König Maximilian I.

Autor

Brant, Sebastian; Autor

Drucker

Johann Bergmann

Erscheinungsort

Basel

Erscheinungsjahr

[1495.03.01.]

Umfang

Weitere Informationen

Beschreibung: Randglossen (beschnitten).
Kommentar: Angebunden 3. an: Brant, Sebastian: Carmina in laudem virginis Mariae multorumque sanctorum, GW 5067.

Einband

Schweinslederband über Holz mit blindgeprägten Platten und Rollen. Buchbinderwerkstatt: Ebrach, Renaissance-Binderei (Sprandel-Krafft S. 191-195, vgl. Thurn 1, S. XIII/XIV).

Sprache

la

Herkunft

Laurentius Cristan, gen. Dedit, Domvikar, Würzburg. - Ebrach, Zisterzienserabtei, Frater Valentin Zigler.

Nachweis

Inc.q.12angeb.3
GW - Gesamtkatalog der Wiegendrucke: 5072
BSB-Ink - Inkunabelkatalog der Bayerischen Staatsbibliothek: B-0810
INKA - Inkunabelkatalog deutscher Bibliotheken: 48000706
DOI: 10.48651/franconica-7860213422760

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg

Rechteinhaber

Universitätsbibliothek Würzburg

Kurzbeschreibung

Die vorliegende Ausgabe von Sebastian Brants De origine et conservatione bonorum regum et laude civitatis Hierosolymae wurde 1495 in der Basler Offizin von Johann Bergmann gedruckt. Das Werk ist König Maximilian I. gewidmet. Die Besitzgeschichte des Bandes verweist nach Würzburg und Ebrach. In der klösterlichen Buchbinderei erhielt es seinen blindgeprägten Schweinslederband.