Handschrift

Medizinische Sammelhandschrift (Galenus, Johannitius, Hippocrates, Rhazes)

M.p.med.f.2

Titel:

Medizinische Sammelhandschrift (Galenus, Johannitius, Hippocrates, Rhazes)

Datierung:

[13. und 14. Jahrhundert]

Entstehung:

[Italien]

Veröffentlichung:

Universitätsbibliothek Würzburg

Erweiterte Metadaten:

In Italien während des 13. und 14. Jahrhunderts geschriebene medizinische Sammelhandschrift mit Texten von Petrus Hispanus, Galenus, Johannitius Isagogarus, Hippocrates und Muhammad Ibn-Zakarīyā ar Rāzī. Die verschiedenen Texte stammen von verschiedenen Schreibern, alle weisen jedoch zahlreiche Lesevermerke aus dem Jahr 1399 auf. Einzelne Anmerkungen sind paläographisch Burkard von Horneck zuzuschreiben. Von ihm stammt auch ein Inhaltsverzeichnis zu Galen auf dem vorderen Spiegel. Am Beginn von Galens De ingenio sanitatis findet sich eine illuminierte L-Initiale mit einer Dedikationsdarstellung, in der Galen sein Werk Kaiser Nero übergibt.

Titel

Medizinische Sammelhandschrift (Galenus, Johannitius, Hippocrates, Rhazes)

Entstehung

[Italien]

Datierung

[13. und 14. Jahrhundert]

Umfang

74 Blatt
Lagen: Reklamanten an den Lagenenden. Blatt 1-4 waren vor einer Neubindung des Codex an dessen Ende; sie weisen eine alte Zählung "71-74" auf.

Kurzbeschreibung

In Italien während des 13. und 14. Jahrhunderts geschriebene medizinische Sammelhandschrift mit Texten von Petrus Hispanus, Galenus, Johannitius Isagogarus, Hippocrates und Muhammad Ibn-Zakarīyā ar Rāzī. Die verschiedenen Texte stammen von verschiedenen Schreibern, alle weisen jedoch zahlreiche Lesevermerke aus dem Jahr 1399 auf. Einzelne Anmerkungen sind paläographisch Burkard von Horneck zuzuschreiben. Von ihm stammt auch ein Inhaltsverzeichnis zu Galen auf dem vorderen Spiegel. Am Beginn von Galens De ingenio sanitatis findet sich eine illuminierte L-Initiale mit einer Dedikationsdarstellung, in der Galen sein Werk Kaiser Nero übergibt.

Provenienz

Dombibliothek Würzburg.

Besitzer

Universitätsbibliothek Würzburg
Vorbesitzer: Laurentius; Burkhard von Horneck

Nachweis

M.p.med.f.2
Thurn 3,1, S. 118
DOI: 10.48651/franconica-6033846966296

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg
Ausführliche Beschreibung

Geschichte

Provenienz
Dombibliothek Würzburg.

Buchmalerei

  • Rote Überschriften. Kleine Federzeichnungen am Rand, meist Köpfe, Gesichter (z.B. 5v, 7v, 8r) oder Tiere (z.B. 13v Adler, 16v Reiher).
  • 5r: Initialen
    L mit blau-violetter Ranke, darin 2 Darstellungen: 1. Galen und ein Begleiter nähern sich Kaiser Nero. 2. Galen überreicht kniend Kaiser Nero ein Buch. Neben der Initiale ist eine schwarze Ranke.
  • Initialen
    Einfache ein- und zweifarbige Initialen, meist Lombarden.

Einband

Allgemeine Angaben
14. Jahrhundert. Grünes Kalbleder über Holz ohne Dekor. Leder am Rücken durch Restaurierung ersetzt. Mittel- und Eckbeschläge, teilweise entfernt. Spuren von ursprünglich 2 Schließen. Ersatzweise 1 neue Schließe.

Kodikologie

Beschreibstoff
Material: Pergament
Lagenformel: 2 II(8) + 4 IV(40) + III(46) + IV(54) + 2 III(66) + IV(74)
Lagen: Reklamanten an den Lagenenden. Blatt 1-4 waren vor einer Neubindung des Codex an dessen Ende; sie weisen eine alte Zählung 71-74 auf.
Layout
Schriftraum: 265 x 165 mm
Spaltenzahl: 2 Spalten
Zeilenzahl: 62 (Galenus) bzw. 36 (Johannicius) bzw. 58 (Hippocrates) bzw. 54 (Rhazes)
Schrift
  • Rotunda

Inhalt

  • 1r - 2v: Petrus, Hispanus: ProblemataQueritur, quare omne animal volatile (!) sit gressible

    Literatur:
    Thorndike-Kibre, Sp. 1197.
  • 3r - 4r
  • 4v: Geomantische Prozedur
  • 5r - 60r: Gerardus, Cremonensis: De ingenio sanitatis (in der Übersetzung des Gerardus de Cremona)Librum de sanitatis ingenio a te (!) multis, karissime... - ... vulnus autem, quod vocatur carnosum

    Literatur:
    Edition: Hain 7427, Bd. 2, 383r-437r. Opera, 1515, Bd. 2, 187v-240r. Literatur: Thorndike-Kibre, Sp. 825. Schuba, S. 27.
  • 60v: Tintenrezepte
  • 61r - 65v: Johannitius, Isagogarus: Ysagoga ad tegni Galieniin der Übersetzung des Marcus ToletanusMedicina dividitur in duas partes, id est theoricam... - ... discrecione

    Literatur:
    Edition: Hain 9435 (vgl. auch GW 2678-2683). Literatur: Thorndike-Kibre, Sp. 856. Bulletin de la philosophie médiévale 20, 1978, S. 39. Schuba, S. 4.
  • 65v - 66r: Constantinus, Africanus: Aphorismi I und II 1-34in der Übersetzung des Constantinus Africanus
    Literatur:
    Edition: GW 2678-2683. Literatur: Thorndike-Kibre, Sp. 1704. Schuba, S. 4.
  • 66v
  • 67r - 72r: Gerardus, Cremonensis: Tractatus VII. libri medicinalis Almansorisin der Übersetzung des Gerardus de CremonaDe collectionibus et aggregacionibus doctrine chirurgie
    Plerique eorum, qui hanc exercent artem... - ... interfecerunt

    Literatur:
    Edition: Polain, Nr. 3347. Literatur: Thorndike-Kibre, Sp. 1053. Schuba, S. 88-89.
  • 72v - 74v

Metadaten

Titel

Medizinische Sammelhandschrift (Galenus, Johannitius, Hippocrates, Rhazes)

Entstehung

[Italien]

Datierung

[13. und 14. Jahrhundert]

Umfang

74 Blatt
Lagen: Reklamanten an den Lagenenden. Blatt 1-4 waren vor einer Neubindung des Codex an dessen Ende; sie weisen eine alte Zählung "71-74" auf.

Kurzbeschreibung

In Italien während des 13. und 14. Jahrhunderts geschriebene medizinische Sammelhandschrift mit Texten von Petrus Hispanus, Galenus, Johannitius Isagogarus, Hippocrates und Muhammad Ibn-Zakarīyā ar Rāzī. Die verschiedenen Texte stammen von verschiedenen Schreibern, alle weisen jedoch zahlreiche Lesevermerke aus dem Jahr 1399 auf. Einzelne Anmerkungen sind paläographisch Burkard von Horneck zuzuschreiben. Von ihm stammt auch ein Inhaltsverzeichnis zu Galen auf dem vorderen Spiegel. Am Beginn von Galens De ingenio sanitatis findet sich eine illuminierte L-Initiale mit einer Dedikationsdarstellung, in der Galen sein Werk Kaiser Nero übergibt.

Provenienz

Dombibliothek Würzburg.

Besitzer

Universitätsbibliothek Würzburg
Vorbesitzer: Laurentius; Burkhard von Horneck

Nachweis

M.p.med.f.2
Thurn 3,1, S. 118
DOI: 10.48651/franconica-6033846966296

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg
Ausführliche Beschreibung

Geschichte

Provenienz
Dombibliothek Würzburg.

Buchmalerei

  • Rote Überschriften. Kleine Federzeichnungen am Rand, meist Köpfe, Gesichter (z.B. 5v, 7v, 8r) oder Tiere (z.B. 13v Adler, 16v Reiher).
  • 5r: Initialen
    L mit blau-violetter Ranke, darin 2 Darstellungen: 1. Galen und ein Begleiter nähern sich Kaiser Nero. 2. Galen überreicht kniend Kaiser Nero ein Buch. Neben der Initiale ist eine schwarze Ranke.
  • Initialen
    Einfache ein- und zweifarbige Initialen, meist Lombarden.

Einband

Allgemeine Angaben
14. Jahrhundert. Grünes Kalbleder über Holz ohne Dekor. Leder am Rücken durch Restaurierung ersetzt. Mittel- und Eckbeschläge, teilweise entfernt. Spuren von ursprünglich 2 Schließen. Ersatzweise 1 neue Schließe.

Kodikologie

Beschreibstoff
Material: Pergament
Lagenformel: 2 II(8) + 4 IV(40) + III(46) + IV(54) + 2 III(66) + IV(74)
Lagen: Reklamanten an den Lagenenden. Blatt 1-4 waren vor einer Neubindung des Codex an dessen Ende; sie weisen eine alte Zählung 71-74 auf.
Layout
Schriftraum: 265 x 165 mm
Spaltenzahl: 2 Spalten
Zeilenzahl: 62 (Galenus) bzw. 36 (Johannicius) bzw. 58 (Hippocrates) bzw. 54 (Rhazes)
Schrift
  • Rotunda

Inhalt

  • 1r - 2v: Petrus, Hispanus: ProblemataQueritur, quare omne animal volatile (!) sit gressible

    Literatur:
    Thorndike-Kibre, Sp. 1197.
  • 3r - 4r
  • 4v: Geomantische Prozedur
  • 5r - 60r: Gerardus, Cremonensis: De ingenio sanitatis (in der Übersetzung des Gerardus de Cremona)Librum de sanitatis ingenio a te (!) multis, karissime... - ... vulnus autem, quod vocatur carnosum

    Literatur:
    Edition: Hain 7427, Bd. 2, 383r-437r. Opera, 1515, Bd. 2, 187v-240r. Literatur: Thorndike-Kibre, Sp. 825. Schuba, S. 27.
  • 60v: Tintenrezepte
  • 61r - 65v: Johannitius, Isagogarus: Ysagoga ad tegni Galieniin der Übersetzung des Marcus ToletanusMedicina dividitur in duas partes, id est theoricam... - ... discrecione

    Literatur:
    Edition: Hain 9435 (vgl. auch GW 2678-2683). Literatur: Thorndike-Kibre, Sp. 856. Bulletin de la philosophie médiévale 20, 1978, S. 39. Schuba, S. 4.
  • 65v - 66r: Constantinus, Africanus: Aphorismi I und II 1-34in der Übersetzung des Constantinus Africanus
    Literatur:
    Edition: GW 2678-2683. Literatur: Thorndike-Kibre, Sp. 1704. Schuba, S. 4.
  • 66v
  • 67r - 72r: Gerardus, Cremonensis: Tractatus VII. libri medicinalis Almansorisin der Übersetzung des Gerardus de CremonaDe collectionibus et aggregacionibus doctrine chirurgie
    Plerique eorum, qui hanc exercent artem... - ... interfecerunt

    Literatur:
    Edition: Polain, Nr. 3347. Literatur: Thorndike-Kibre, Sp. 1053. Schuba, S. 88-89.
  • 72v - 74v