Inkunabel

Inc.q.44

[1498.03.01.]

Universitätsbibliothek Würzburg

Titel:

Das Narrenschiff <lat.>

Autor:

Brant, Sebastian; Autor

Erscheinungsjahr:

[1498.03.01.]

Erscheinungsort:

Basel

Veröffentlichung:

Universitätsbibliothek Würzburg

Die vorliegende lateinische Übersetzung von Sebastian Brants berühmten Werk Narrenschiff entstammt der Basler Offizin von Johann Bergmann und ist auf 1498 datierbar. Die unter dem Titel Stultifera navis erschienene Übersetzung stammt aus der Feder des Humanisten Jakob Lochner. Die Holzschnitte lassen sich Albrecht Dürer zuordnen.

Titel

Das Narrenschiff <lat.>

Untertitel

Stultifera navis. Unter Mitarbeit und mit weiteren Zusätzen des Autors aus dem Dt. übers. und ergänzt von Jakob Locher. Mit Vorrede, Brief an den Autor, Freiburg 1497.02.01., und an den Drucker, Freiburg 1497, und Gedichten u.a. an die Leser, den Autor und den Drucker von Jakob Locher, vom Autor an Locher und von Thomas Beccadellus an Thomas Wolf, den Autor und den Drucker. Holzschnitte von Albrecht Dürer, vom Meister des Haintz Narr u.a.

Autor

Brant, Sebastian; Autor

Drucker

Johann Bergmann

Erscheinungsort

Basel

Erscheinungsjahr

[1498.03.01.]

Umfang

Weitere Informationen

Beschreibung: Blatt q1 fehlt. - Unterstreichungen und Randglossen. - Mit Kaufpreis.

Einband

Steinmarmorpapier über Pappe (19. Jh.).

Sprache

de

Herkunft

Georg Fidler. - Johann Habisch, 1563. - Würzburg, Augustinerkloster. - [Dr. Philipp Franz Horn, Oberpflegamtsdirektor, Würzburg, Juliusspital].

Nachweis

Inc.q.44
GW - Gesamtkatalog der Wiegendrucke: 5062
BSB-Ink - Inkunabelkatalog der Bayerischen Staatsbibliothek: B-0821
INKA - Inkunabelkatalog deutscher Bibliotheken: 48000697
DOI: 10.48651/franconica-4901316146092

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg

Rechteinhaber

Universitätsbibliothek Würzburg

Kurzbeschreibung

Die vorliegende lateinische Übersetzung von Sebastian Brants berühmten Werk Narrenschiff entstammt der Basler Offizin von Johann Bergmann und ist auf 1498 datierbar. Die unter dem Titel Stultifera navis erschienene Übersetzung stammt aus der Feder des Humanisten Jakob Lochner. Die Holzschnitte lassen sich Albrecht Dürer zuordnen.

Metadaten

Titel

Das Narrenschiff <lat.>

Untertitel

Stultifera navis. Unter Mitarbeit und mit weiteren Zusätzen des Autors aus dem Dt. übers. und ergänzt von Jakob Locher. Mit Vorrede, Brief an den Autor, Freiburg 1497.02.01., und an den Drucker, Freiburg 1497, und Gedichten u.a. an die Leser, den Autor und den Drucker von Jakob Locher, vom Autor an Locher und von Thomas Beccadellus an Thomas Wolf, den Autor und den Drucker. Holzschnitte von Albrecht Dürer, vom Meister des Haintz Narr u.a.

Autor

Brant, Sebastian; Autor

Drucker

Johann Bergmann

Erscheinungsort

Basel

Erscheinungsjahr

[1498.03.01.]

Umfang

Weitere Informationen

Beschreibung: Blatt q1 fehlt. - Unterstreichungen und Randglossen. - Mit Kaufpreis.

Einband

Steinmarmorpapier über Pappe (19. Jh.).

Sprache

de

Herkunft

Georg Fidler. - Johann Habisch, 1563. - Würzburg, Augustinerkloster. - [Dr. Philipp Franz Horn, Oberpflegamtsdirektor, Würzburg, Juliusspital].

Nachweis

Inc.q.44
GW - Gesamtkatalog der Wiegendrucke: 5062
BSB-Ink - Inkunabelkatalog der Bayerischen Staatsbibliothek: B-0821
INKA - Inkunabelkatalog deutscher Bibliotheken: 48000697
DOI: 10.48651/franconica-4901316146092

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg

Rechteinhaber

Universitätsbibliothek Würzburg

Kurzbeschreibung

Die vorliegende lateinische Übersetzung von Sebastian Brants berühmten Werk Narrenschiff entstammt der Basler Offizin von Johann Bergmann und ist auf 1498 datierbar. Die unter dem Titel Stultifera navis erschienene Übersetzung stammt aus der Feder des Humanisten Jakob Lochner. Die Holzschnitte lassen sich Albrecht Dürer zuordnen.