Handschrift

Sacramentale

M.p.th.f.1

Titel:

Sacramentale

Autor:

Guilelmus, de Monte Lauduno; Autor

Datierung:

[14./15. Jahrhundert]

Entstehung:

[Frankreich]

Veröffentlichung:

Universitätsbibliothek Würzburg

Erweiterte Metadaten:

Die in Frankreich zwischen dem 14. und 15. Jahrhundert verfasste Handschrift umfasst das Sacramentale von Guilelmus de Monte Lauduno. Aus dem Einband wurden fünf Pergamentstreifen ausgelöst, die heute Teil von M.p.misc.f.28 sind.

Titel

Sacramentale

Autor

Guilelmus, de Monte Lauduno; Autor

Entstehung

[Frankreich]

Datierung

[14./15. Jahrhundert]

Umfang

Rubrikentitel am rechten oberen Rand der Recto-Seiten, Bleifoliierung des 19. Jahrhunderts, vereinzelt Reste von Lagensignaturen (vgl. 25r oben).
41 Blatt
Lagen: Reklamanten an den Lagenenden

Kurzbeschreibung

Die in Frankreich zwischen dem 14. und 15. Jahrhundert verfasste Handschrift umfasst das Sacramentale von Guilelmus de Monte Lauduno. Aus dem Einband wurden fünf Pergamentstreifen ausgelöst, die heute Teil von M.p.misc.f.28 sind.

Schlagwörter

Columbenses monachi

Provenienz

Dombibliothek Würzburg

Besitzer

Universitätsbibliothek Würzburg

Nachweis

M.p.th.f.1
Thurn 3,1, S. 3
DOI: 10.48651/franconica-9432231262994

Frühere Signatur

"76"

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg
Ausführliche Beschreibung

Geschichte

Provenienz
Dombibliothek Würzburg
Buchrücken: "76" (18. Jahrhundert.)

Buchmalerei

  • Rubriziert. 4-5 zeilige Initialen, rot mit sehr grober Außenmotivik oder rot-blau gespalten mit gebogten bzw. als Kopfstempel ausgeformten Schaftaussparungen.

Einband

Allgemeine Angaben
Holzdeckel, teilweise mit unregelmäßig beschnittenem Schafleder bezogen. Titel auf Pergamentstreifen auf dem Vorderdeckel. Titel- und Signaturschild auf dem Rücken. 1 Schließe. Spuren von Kettenbefestigung am Hinterdeckel oben.
Begleitmaterial
VS: Aus dem Einband sind 5 Pergamentstreifen 200-240 x 54-79 mm ausgelöst, die heute Teile von M.p.misc.f.28 (irische Grammatik, 8. Jahrhundert) bilden, zur Literatur vgl. dort. Vgl. auch M.p.th.f.18, 78 sowie M.p.j.f.5 und 7, aus denen weitere Streifen ausgelöst wurden.

Kodikologie

Beschreibstoff
Material: Pergament
Lagenformel: 5 IV + 1 Blatt(41)
Lagen: Reklamanten an den LagenendenFoliierung:
Rubrikentitel am rechten oberen Rand der Recto-Seiten, Bleifoliierung des 19. Jahrhunderts, vereinzelt Reste von Lagensignaturen (vgl. 25r oben).
Layout
Schriftraum: 270 x 180 mm
Spaltenzahl: 2 Spalten
Zeilenzahl: 55 Zeilen
Schrift
  • Textualis

Inhalt

  • 1r - 41v: Guilelmus, de Monte Lauduno: SacramentaleCarissimo filio suo ac socio sp(iritu)ali, domino Porcio de Villa Muro in iure canonica bacallario excellenti Guilhelmus de Monte Lauduno inter alios doctores decretor minimus salutem cum sospitate utriusque hominis presens opus
    Dilecte mi, cum in iuventutis vestre primordio laboris mei uberibus lac proprium... - ... nullus vir, sed adhuc queritur cum similibus

Metadaten

Titel

Sacramentale

Autor

Guilelmus, de Monte Lauduno; Autor

Entstehung

[Frankreich]

Datierung

[14./15. Jahrhundert]

Umfang

Rubrikentitel am rechten oberen Rand der Recto-Seiten, Bleifoliierung des 19. Jahrhunderts, vereinzelt Reste von Lagensignaturen (vgl. 25r oben).
41 Blatt
Lagen: Reklamanten an den Lagenenden

Kurzbeschreibung

Die in Frankreich zwischen dem 14. und 15. Jahrhundert verfasste Handschrift umfasst das Sacramentale von Guilelmus de Monte Lauduno. Aus dem Einband wurden fünf Pergamentstreifen ausgelöst, die heute Teil von M.p.misc.f.28 sind.

Schlagwörter

Columbenses monachi

Provenienz

Dombibliothek Würzburg

Besitzer

Universitätsbibliothek Würzburg

Nachweis

M.p.th.f.1
Thurn 3,1, S. 3
DOI: 10.48651/franconica-9432231262994

Frühere Signatur

"76"

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg
Ausführliche Beschreibung

Geschichte

Provenienz
Dombibliothek Würzburg
Buchrücken: "76" (18. Jahrhundert.)

Buchmalerei

  • Rubriziert. 4-5 zeilige Initialen, rot mit sehr grober Außenmotivik oder rot-blau gespalten mit gebogten bzw. als Kopfstempel ausgeformten Schaftaussparungen.

Einband

Allgemeine Angaben
Holzdeckel, teilweise mit unregelmäßig beschnittenem Schafleder bezogen. Titel auf Pergamentstreifen auf dem Vorderdeckel. Titel- und Signaturschild auf dem Rücken. 1 Schließe. Spuren von Kettenbefestigung am Hinterdeckel oben.
Begleitmaterial
VS: Aus dem Einband sind 5 Pergamentstreifen 200-240 x 54-79 mm ausgelöst, die heute Teile von M.p.misc.f.28 (irische Grammatik, 8. Jahrhundert) bilden, zur Literatur vgl. dort. Vgl. auch M.p.th.f.18, 78 sowie M.p.j.f.5 und 7, aus denen weitere Streifen ausgelöst wurden.

Kodikologie

Beschreibstoff
Material: Pergament
Lagenformel: 5 IV + 1 Blatt(41)
Lagen: Reklamanten an den LagenendenFoliierung:
Rubrikentitel am rechten oberen Rand der Recto-Seiten, Bleifoliierung des 19. Jahrhunderts, vereinzelt Reste von Lagensignaturen (vgl. 25r oben).
Layout
Schriftraum: 270 x 180 mm
Spaltenzahl: 2 Spalten
Zeilenzahl: 55 Zeilen
Schrift
  • Textualis

Inhalt

  • 1r - 41v: Guilelmus, de Monte Lauduno: SacramentaleCarissimo filio suo ac socio sp(iritu)ali, domino Porcio de Villa Muro in iure canonica bacallario excellenti Guilhelmus de Monte Lauduno inter alios doctores decretor minimus salutem cum sospitate utriusque hominis presens opus
    Dilecte mi, cum in iuventutis vestre primordio laboris mei uberibus lac proprium... - ... nullus vir, sed adhuc queritur cum similibus