Grafik

Fortuna und Invidia

Delin.VII,4,20,2

Titel:

Fortuna und Invidia

Autor:

Meyer, Rudolf; Künstler

Erscheinungsjahr:

[1625 - 1637]

Veröffentlichung:

Universitätsbibliothek Würzburg

Links Fortuna in Gestalt einer nackten Frau mit hochgehaltenem geblähten Gewand als Segel. Sie hält das Gleichgewicht auf einer geflügelten Kugel im Wasser. Rechts, an Land, Invidia in Gestalt eines Mannes mit Drachenflügeln. Er hält drei Schlangen in der erhobenen Hand und einen Hund an der Leine. Im Hintergrund Landschaft mit Meer und Schiffen.

Gehört zu

Titel

Fortuna und Invidia

Autor

Meyer, Rudolf; Künstler

Erscheinungsjahr

[1625 - 1637]

Bildbeschreibung

Links Fortuna in Gestalt einer nackten Frau mit hochgehaltenem geblähten Gewand als Segel. Sie hält das Gleichgewicht auf einer geflügelten Kugel im Wasser. Rechts, an Land, Invidia in Gestalt eines Mannes mit Drachenflügeln. Er hält drei Schlangen in der erhobenen Hand und einen Hund an der Leine. Im Hintergrund Landschaft mit Meer und Schiffen.

Weitere Informationen

Bildtext: Dem Glükh allzeit der Neid wohnt bey, Gedult darfür die best Artzney
Wasserzeichen: Zwei Türme

Thema

Fortuna
Invidia
Neid, Motiv
Glück, Motiv

Art

Zeichnung
Federzeichnung
grau laviert

Material

Papier

Maße

115 mm x 145 mm

Sprache

de

Provenienz

Ebrach, Zisterzienserabtei

Sekundärliteratur

Riether, Achim: Rudolf Meyer (1605 - 1638) ; Schweizer Zeichenkunst zwischen Spätmanierismus und Frühbarock ; Katalog der Handzeichnungen, 2002, S. 291, Nr. 203

Nachweis

Delin.VII,4,20,2
DOI: 10.48651/franconica-7582040376862

Frühere Signatur

D,20 unten (Signatur Kassettenband)
1,93 unten rechts (Signatur Ebracher Klebeband)

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg

Rechteinhaber

Universitätsbibliothek Würzburg

Metadaten

Gehört zu

Titel

Fortuna und Invidia

Autor

Meyer, Rudolf; Künstler

Erscheinungsjahr

[1625 - 1637]

Bildbeschreibung

Links Fortuna in Gestalt einer nackten Frau mit hochgehaltenem geblähten Gewand als Segel. Sie hält das Gleichgewicht auf einer geflügelten Kugel im Wasser. Rechts, an Land, Invidia in Gestalt eines Mannes mit Drachenflügeln. Er hält drei Schlangen in der erhobenen Hand und einen Hund an der Leine. Im Hintergrund Landschaft mit Meer und Schiffen.

Weitere Informationen

Bildtext: Dem Glükh allzeit der Neid wohnt bey, Gedult darfür die best Artzney
Wasserzeichen: Zwei Türme

Thema

Fortuna
Invidia
Neid, Motiv
Glück, Motiv

Art

Zeichnung
Federzeichnung
grau laviert

Material

Papier

Maße

115 mm x 145 mm

Sprache

de

Provenienz

Ebrach, Zisterzienserabtei

Sekundärliteratur

Riether, Achim: Rudolf Meyer (1605 - 1638) ; Schweizer Zeichenkunst zwischen Spätmanierismus und Frühbarock ; Katalog der Handzeichnungen, 2002, S. 291, Nr. 203

Nachweis

Delin.VII,4,20,2
DOI: 10.48651/franconica-7582040376862

Frühere Signatur

D,20 unten (Signatur Kassettenband)
1,93 unten rechts (Signatur Ebracher Klebeband)

Veröffentlichung

Universitätsbibliothek Würzburg

Rechteinhaber

Universitätsbibliothek Würzburg